Kreative Schreibwerkstatt für Leverkusener Grundschulen: 208 Elfchen zum Thema Busfahren

Gemeinsam mit der wupsi hat der Förderverein NaturGut Ophoven einen Schreibwettbewerb für Grundschulkinder zum Thema Busfahren veranstaltet. Thema war das Busfahren als umweltfreundliche Alternative zum Autofahren. Jedes Elfchen sollte mit dem Wort „Busfahren“ beginnen. 208 toll gestaltete Elfchen wurden eingesandt. Das machte die Arbeit für die vierköpfige Jury nicht leicht. Da alle Einsendungen den formalen Kriterien entsprachen und sich mit dem Thema beschäftigt haben, konnte am Ende nur die Originalität der Präsentation entscheiden.
Heute wurden die drei Gewinnerklassen prämiert:
1. Platz: Klasse 3c der Regenbogenschule für ihre Elfchen und vier selbst gebastelte Busse aus Recyclingmaterialien
2. Platz: Klasse 3a der Regenbogenschule für ihre 20 Elfchen, die als ein riesiges Plakat -einen großen Bus darstellen
3. Platz: Klasse 3b der GGS Bergisch Neukirchen für ihre schön gemalten Elfchen, jedes in Form eines Busses
Als Preise bekamen die Schulklassen jeweils eine Pausen-Spiele-Box.

Dr. Hans-Martin Kochanek, Leiter des NaturGuts Ophoven, freut sich über die vielen Einsendungen und die hohe Qualität: „208  Elfchen aus 22 Klassen von 7 Schulen haben teilgenommen. Mit dieser Aktion wollten wir erreichen, dass klimafreundliche Mobilität auch schon bei den Kleinsten zum Thema wird.“

Marc Kretkowski, Geschäftsführer der wupsi, ist begeistert von der zahlreichen Teilnahme: „Ich freue mich, dass sich die Schüler mit dieser Schreibwerkstatt mit dem Busfahren und damit für den Klimaschutz auseinandergesetzt haben. Rund 20 Prozent des CO2-Ausstoßes werden in Deutschland im Verkehrssektor verursacht, mehr als die Hälfte kommt allein aus den Auspuffrohren der rund 44 Millionen Autos in Deutschland. Eine Busfahrt dauert zwar vier Minuten länger, verursacht aber dafür 7mal weniger CO2 -Belastung als eine Fahrt mit dem Auto. So ist ein attraktiver Busverkehr ein Aktivposten bei der Reduzierung des Energieverbrauchs im Verkehrssektor. Bereits bei einer Bus-Auslastung von 30 % verbraucht eine Person nur 2 Liter Kraftstoff auf 100 km. Zu den Spitzenzeiten hoher Nachfrage werden sogar nur 0,5 Liter benötigt. Der Durchschnittsverbrauch eines Pkw liegt dagegen durchschnittlich bei 6,6 Liter pro Person und 100 km.“